osnatel gibt die Mehrwertsteuerungsenkung von 16 % statt 19 % an seine Kunden weiter, indem der Endpreis vom 1. Juli bis 31. Dezember 2020 reduziert wird.

Die Mehrwertsteuersenkung gilt für alle Kunden. Voraussetzung für den reduzierten Mehrwertsteuersatz ist, dass die konkrete Leistungserbringung in den Zeitraum vom 01.07. bis 31.12.2020 fällt.

Es gibt einen Hinweistext auf den Rechnungen: „Abweichungen von den Preisen in unseren Preislisten ergeben sich aus der bis zum 31.12.2020 geltenden Umsatzsteuersenkung auf 16 %, die wir gerne an Sie weitergeben.“

Die Grundpreise verändern sich nicht. Durch die Mehrwertsteuersenkung werden die Endpreise durch die geringere Mehrwertsteuer im Zeitraum vom 01.07. bis zum 31.12.2020 reduziert.

Umsatzsteuerlich gilt der Grundsatz, dass ein Umsatz in dem Zeitpunkt besteuert wird, in dem die Leistung ausgeführt wird. Dies kann eine Lieferung oder eine Dienstleistung sein. Die Bezahlung sowie der Zeitpunkt der Rechnungsstellung und auch das Datum des Kaufabschlusses sind – falls keine Anzahlungen oder Teilleistungen vereinbart wurden – irrelevant.

Als Leistungserbringungszeitpunkt beim Versand von Hardware bei Beförderung durch einen Dritten gilt als Zeitpunkt der Leistungserbringung der Beginn des Versands.

Die Senkung des Mehrwertsteuersatzes wird durch den Gesetzgeber bestimmt und bezieht sich auf den Zeitraum vom 01.07.2020 bis 31.12.2020. Er ist damit unabghängig von der Vertragslaufzeit.

Die Steuersenkung wird bei allen Produkten an die Verbraucher weitergegeben.

Sowohl auf Angebots- als auch auf Standardpreise.

Auf den Rechnungen wird für Leistungen, die zwischen dem 01.07.2020 und 31.12.2020 erbracht werden, 16 % ausgewiesen. Leistungen, die vor oder nach diesem Zeitraum erbracht werden, unterliegen 19 %.

Leistungen, die zwischen dem 01.07.2020 und dem 31.12.2020 erbracht werden, werden mit 16 % Mehrwertsteuer abgerechnet. Ab dem 01.01.2021 gilt dann wieder der vorherige Satz von 19 %.

Nein, die Steuersenkung gibt EWE ohne Ausnahme an alle Kunden weiter.

Nein, ein Sonderkündigungsrecht gibt es nicht, da es bei der Reduzierung auf 16 % um eine staatliche Maßnahme handelt.

Nein, die Senkung wird automatisch an Sie als Kunde weitergegeben. Sie brauchen also nicht aktiv zu werden, sondern sparen ganz automatisch die 3 % an Mehrwersteuer ein.

Hierzu ein einfaches Rechenbeispiel: Wenn eine Leistung vorher 100 Euro netto gekostet hat, werden nun statt 119 Euro brutto nur noch 116 Euro brutto fällig. Dies entspricht einer Ersparnis von ca. 2,5 % des Rechnungsbetrages.

Die Mehrwertsteuersenkung gilt auch für Endgeräte.