Darauf sollten Sie beim GigaPass achten:

Datenvolumen

Haben Sie Ihr Highspeed-Datenvolumen verbraucht? Dann surfen Sie nur noch mit bis zu 32 kbit/s im Download und im Upload. Das gilt dann auch für Ihre GigaPässe.

Video-Qualität
Aktuell werden die Videos nicht komprimiert. Wir behalten uns aber vor, dass in Zukunft Video-Streaming-Inhalte auf SD-Qualität (480p) beschränkt sind.

Hotspot-Nutzung
Sie können den GigaPass über Hotspot nicht mit anderen Geräten teilen.

VPN-Nutzung
Wir können den verschlüsselten Datenverkehr eines Virtual Private Netzwerks (VPN) nicht erkennen. Sie verbrauchen daher das Datenvolumen Ihres Tarifes, wenn Sie Ihre GigaPässe über VPN nutzen.

Sie können den GigaPass nur in Deutschland nutzen. Nutzen Sie die Partner-Apps im Ausland, verbrauchen Sie ganz normal das Datenvolumen Ihres Tarifs.

Sie klicken in der Partner-App auf einen Link zu einer anderen App? Oder zu einer externen Webseite? Dann verbrauchen Sie ganz normal das Datenvolumen Ihres Tarifs. Die Mitgliedschaft bei den Partner-Apps oder Partner-Services sind beim GigaPass nicht inbegriffen. Für sie gelten die Nutzungsbedingungen des jeweiligen Partners.

Nicht im GigaPass enthalten sind:

  • Sprach- und Video-Telefonie
  • das Öffnen von externen Links
  • Werbung

Diese Funktionen und Inhalte werden auf das Datenvolumen Ihres Tarifs angerechnet.

Das gilt auch für einzelne Anwendungen bestimmter Apps. Sie verbrauchen Ihr Datenvolumen mit:

  •     Versionen der App Amazon Music, die älter als Version 4.1 sind
  •     Albumcover bei den Apps Napster und Spotify
  •     Live-Video-Streaming mit der App Twitter
  •     Radio und Podcasts mit der App Deezer