Dynamisches Wachstum

Dezember 1997 Die Stadtwerke Osnabrück AG gründen die osnet GmbH
Januar 1998 Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes
September 1998 osnet erhält vom Bundesminister für Post und Telekommunikation die Erlaubnis, ein öffentliches Telekommunikationsnetz zu betreiben
Januar 1999 Umfirmierung zur osnatel GmbH
März 1999 osnatel erhält die Lizenzklasse 4 des Telekommunikationsgesetzes
April 1999 osnatel betreibt das Datennetz der Sparkasse (Stadt und Landkreis)
Oktober 1999 Stadt Osnabrück und Stadtwerke Osnabrück sind die ersten Sprachtelefonkunden im osnatel Netz
1. Januar 2000 osnatel bietet jetzt die gesamte Produktpalette von Sprachkommunikation über Internet-Services und Digitale Festverbindungen bis hin zu Mehrwertdiensten an
Mai 2000 1.000 Kunden
Juni 2000 Einführung der kostenlosen Ortsgespräche für osnatel Kunden
Juli 2000 Die Sparkasse Osnabrück und osnatel vereinbaren eine Kooperation zur Bündelung der Vertriebsaktivitäten
September 2000 Belm, Bramsche, Georgsmarienhütte, Hagen und Wallenhorst gehen ans Netz
Dezember 2000 osnatel eröffnet den ersten Shop in der Osnabrücker Innenstadt. Zum Jahresende zählt osnatel bereits 5.000 Kunden
April 2001 Mit den neuen Tarifen osnaFON PLUS und osnaFON Business (für Geschäftskunden) bietet osnatel eine Alternative zum bereits bestehenden Tarif osnaFON an
Mai 2001 uni@osnatel – ein Herz für Studenten: Sondertarif mit studentenfreundlichem Preismodell
Juli 2001 osnatel präsentiert ihre neu gestaltete Homepage mit zusätzlichen Serviceangeboten
Juli 2001 osnatel führt Highspeed-Internettarif auf DSL-Basis ein
August 2001 osnatel verpflichtet sich, weder ein monatliches Entgelt noch eine Einmalzahlung für Standard-Einzelverbindungsnachweise zu erheben
September 2001 Ibbenbüren wird als sechstes Ortsnetz angeschlossen, ein osnatel Shop eröffnet in der Ibbenbürener Innenstadt
September 2001 Einführung der DSL-Flat
Dezember 2001 Hasbergen, Hörstel, Lotte und Westerkappeln werden angschlossen
Dezember 2001 10.000 Kunden nach zwei Jahren
Februar 2002 OnlineMaus startet im Kinderhospital Osnabrück
März 2002 osnatel wird Sieger im Geschwindigkeitstest der Zeitschrift "Capital"
April 2002 Die EWE AG erwirbt 74,95 Prozent der Gesellschaftsanteile an der osnatel GmbH. Die Stadtwerke bleiben mit 25,05 Prozent Gesellschafter
September 2002 Gründungsgeschäftsführer Michael Maßmann scheidet aus, Nachfolger wird Thorsten Wieting
November 2002 Melle geht ans Netz. Shoperöffnungen in Bramsche, Melle und in der Großen Straße in Osnabrück
Dezember 2002 18.400 Kunden
Februar 2003 Lengerich und Mettingen gehen ans Netz
April 2003 osnatel feiert ihren 22.222 Kunden
Mai 2003 osnatel feiert die Taufe ihres Patentieres, Schimpansin "Lilly". Shoperöffnung in Lengerich
Dezember 2003 31.400 Kunden
Mai 2004 osnatel startet in Rheine
Mai 2004 osnatel steigert Marktanteil von 8 auf 13 Prozent
Juli 2004 Eröffnung der Mobilitätszentrale mit den Stadtwerken Osnabrück
August 2004 Das Stadion an der Bremer Brücke wird zur osnatel ARENA
Oktober 2004 Einführung von DSL-TURBO
Dezember 2004 46.600 Kunden
April 2005 osnatel geht mit einem neu gestalteten Internet-Auftritt online
April 2005 "Hallo Nachbar"-Tarif im gesamten osnatel Netz
Juli 2005 Flatman ist da
August 2005 osnatel Hotspot in der Stadthalle Osnabrück
September 2005 Der osnatel Heißluftballon steigt auf
September 2005 Breitbandoffensive Gewerbegebiet Rheine Nord
Dezember 2005 58.600 Kunden
Mai 2006 osnatel hat im Geschäftsjahr 2005 den Break-Even-Point erreicht. Das Unternehmen steigerte das operative Ergebnis (EBIT) von -0,5 Mio. Euro im Jahr 2004 auf 2,7 Mio. Euro in 2005. Der kundenbezogene Marktanteil konnte im Berichtsjahr von 17 auf 21 Prozent gesteigert werden
Mai 2006 Start der VoIP-Telefonie bei osnatel
August 2006 Ausbildung bei osnatel
September 2006 osnatel mit neuem Geschäftsführer - Alexander Kmita löst Thorsten Wieting ab
November 2006 osnatel erzielt niedersachsenweit Platz 1 (gesamt: Platz 23) der "Fast 50" – Deutschlands am schnellsten wachsende Technologieunternehmen
Dezember 2006 75.000 Kunden
Januar 2007 10 neue Ortsnetze werden erschlossen
März 2007 osnatel belegt in einem Test der Zeitschrift "TeleTalk" den ersten Rang für guten Kundenservice
April 2007 osnatel startet ihr Mobilfunk Angebot
Juni 2007 Einführung von RECHNUNG-ONLINE
Juli 2007 Einführung von ADSL2+ Anschlüssen und entbündeltem DSL
Oktober 2007 osnatel erzielt Platz 38 der "Fast 50" – Deutschlands am schnellsten wachsende Technologieunternehmen
Dezember 2007 92.000 Kunden
Januar 2008 16 neue Ortsnetze gehen ans Netz
März 2008 Der osnatel Shop Quakenbrück eröffnet
Mai 2008 100.000 Kunden
Juli 2008 Die osnatel erhielt in einer Marktforschung unter 2950 Privatkunden verschiedener Anbieter eine Gesamtzufriedenheit von 1,88 - und freut sich damit über sehr zufriedene Telekommunikationskunden
Oktober 2008 In einer Befragung zur Zufriedenheit von Geschäftskunden hat osnatel die Note 2,07 erhalten - ein sehr guter Wert im Vergleich zum Wettbewerb. Besonders gelobt wurden dabei die regionale Nähe, die hohe Qualität der fachlichen und persönlichen Beratung sowie die attraktiven Preise
Dezember 2008 Nach 10 interessanten, spannenden und erfolgreichen Jahren beendet Gründungsgeschäftsführer Jürgen Wehlend seine aktive Arbeit bei osnatel
November 2009 Guido Ullmann tritt die Nachfolge von Alexander Kmita als Geschäftsleiter der osnatel an
Juni 2009 Verschmelzung der osnatel GmbH auf die EWE TEL GmbH. osnatel wird dadurch mit Wirkung zum 01. Januar 2009 zu einer Marke der EWE TEL GmbH
April 2009 Die Ersten von 16 neuen Ortsnetzen im Süden des Kreises Steinfurt gehen ans Netz
Februar 2009 Die osnatel Shops in Greven und Emsdetten werden eröffnet
Januar 2009 Die EWE TEL GmbH übernimmt die restlichen 25,05 % Anteile der Stadtwerke Osnabrück und ist somit alleiniger Eigentümer der osnatel GmbH