In Ballungszentren und entlang wichtiger Verkehrswege ist das GSM-Mobilfunknetz gut ausgebaut. In einigen Regionen der USA ist das Mobilfunknetz nur gering ausgebaut. Telefonieren und SMS schreiben können Sie in den USA und in Kanada mit sogenannten Triband-Mobiltelefonen, die neben den hierzulande üblichen 900- und 1800-MHz-Frequenzen auch den 1900-MHz-Bereich beherrschen. Bei den meisten heute im Einsatz befindlichen Telefonen handelt es sich um solche Triband-Mobiltelefone. Für das mobile Internet lassen sich europäische Smartphones nur im UMTS-Netz von AT&T verwenden. Für LTE werden in den USA teilweise andere Frequenzen verwendet. Hier muss im Einzelfall geprüft werden, ob Ihr Smartphone diese unterstützt. Einige Top-Smartphones unterstützen alle in den USA verwendeten LTE-Frequenzen.

Bitte stellen Sie sicher, dass in den Einstellungen Ihres Mobiltelefons das Daten-Roaming aktiv ist.

Sobald Sie aus dem Ausland wieder zurück sind, sollten Sie ihr Mobiltelefon umgehend einschalten, damit es sich automatisch in das deutsche Netz einbuchen kann. Haben Sie in Ihrem Mobiltelefon die Funktion „manuelle Netzwahl“ ausgewählt, dann sollten Sie es manuell in das deutsche Netz einbuchen. Andernfalls wird ein eingehender Anruf über das ausländische Netz, in dem es zuletzt eingebucht war, auf Ihr Mobiltelefon bzw. Ihre Mailbox umgeleitet. Für die Umleitung zahlen Sie folglich erhöhte Gebühren.

Am 15.06.2017 ist die aktuelle EU-Roaming-Verordnung in Kraft getreten. Unter dem Motto "Roam like at home" können Sie nun Ihr Mobiltelefon im Europäischen Wirtschaftsraum (EU-Ausland sowie Norwegen, Liechtenstein und Island) zu den gleichen Konditionen wie in Deutschland verwenden. Ankommende Verbindungen oder SMS sind damit kostenfrei. Sowie Gespräche, SMS und MMS zu einem EU-Festnetz- oder Mobilfunkanschluss als auch die mobile Datenübertragung im Ausland werden gemäß den nationalen Konditionen abgerechnet bzw. den national gültigen Inklusivkontingenten angerechnet.

Der englische Begriff „to roam“ wird übersetzt mit „umherwandern“ und bedeutet in Bezug auf das mobile Telefonieren, dass Sie Ihr Mobiltelefon auch im Ausland verwenden können. Voraussetzung ist hierbei allerdings ein Abkommen zwischen dem ausländischen und Ihrem deutschen Netzbetreiber. In der Regel existieren mit den meisten ausländischen Mobilfunkbetreibern diese Roaming-Verträge, sodass Sie im Ausland Ihr Mobiltelefon, wie gewohnt, nutzen können. Bitte beachten Sie: Verbindungen von Deutschland ins Ausland sind keine Roaming-Verbindungen!

Um vom Ausland nach Deutschland zu telefonieren, müssen Sie zuerst die Landesvorwahl eingeben (0049 oder +49), anschließend die Orts- oder Netzvorwahl ohne die erste Null wählen und dann die Rufnummer.
Beispiel: Um die Rufnummer 0174-1234567 anzurufen, wählen Sie also 00491741234567.